ACOUSTIC INDEPENDENT MUSIC

Limestone

Welcome

STEFAN ANGERER: GESANG, STEELSTRING-GUITAR & SONGS
JAKOB MITTERMEIER: DRUMS & PERCUSSION
ANDREAS TEUFEL: CHROMATISCHE KNOPFHARMONIKA

…klares Bachwasser, das zwischen den Kalkfelsen hervor-, den Berghang und in Wasserfällen hinunterspringt und sich mitunter zu tobenden Geräuschkulissen aufbaut, verborgene fragile Säulenschönheiten in Tropfsteinhöhlen, dem Abenteuer ausgesetzte Steingebilde, die das Meer brechen und in ihren Veränderungen steinige Küstenlandschaften lebendig machen… 

Die musikalische Herkunft des Singer/Songwriters Stefan Angerer liegt im naturverbundenen Almlied, dem er nicht zuletzt durch selbst praktiziertes Kühehüten auf die Spur kam, im morbid-schmelzenden und bis zur Selbstverleugnung humorigen Wienerlied, das ihn die Stadt ertragen lässt, und im zwischen Geselligkeit und hingebungsvoller Einsamkeit angesiedelten Fingerpicking Irlands, das eine poetische Freiheit des Individuums suggeriert, die gleichzeitig Zusammenhalt beinhaltet. Das sind die tiefen Schichten von „Limestone“, das ist das Grundgerüst einer schließlich professionellen Verbindung aus einer kräftigen, sowohl zur Melodie als auch zum Jodeln fähigen Stimme einerseits und Gitarre-Akkorden, die aus dem improvisierenden In-sich-hinein-Hören entstehen andererseits, stets durchlässig für rhythmische Sedimente und melodische Böen aus anderen Welten.

Im Band-Arrangement lässt auf dieser Basis die Virtuosität des Akkordeons zusätzliche tänzerische Assoziationen zu, präsentiert sich das Schlagzeug nicht nur als Motor und dynamisches Sprungbrett, sondern mischt mit linearen feingliedrigen Perkussionselementen auf. Denn musikalisches Erfühlen, Können und die bereits zurückgelegten Wege der Ausführenden dürfen durch jedes dieser Lieder hindurchtröpfeln. Wie auch sprachliche Lebens-Erkundungen, die sich zwischen den Schichten des musikalisch-lyrischen Kalksteins am wohlsten fühlen, aber stets die Fenster und Türen offenhalten, die ein Hinausgehen aus ihrem Universum erlauben – dem Zeitlichen gegenüber demütig, dem Moment gegenüber aufmüpfig. Erst dann ist es ein echter „Limestone“.

Scroll Up